≡ Menu

Wird der Technics SL-1200 bald zu Grabe getragen?

Eine Meldung von Down-Under verunsichert die Twitter-Gemeinde und Blogger-Welt: Die Produktion des legendären Technics Plattenspieler SL-1200, DAS Dj-Tool der letzten 35 Jahre, soll eingestellt werden. Der australische Panasonic-Sprecher Ian North wird bei inthemix.com.au zitiert:

“It is a sad day today but due to low sales globally in analogue turntables a decision to stop production has been made on Technics Turntables,” Panasonic spokesman Ian North explained. “For Australia this means we will receive our last shipment in March.”

Ob das jetzt nur für Australien gilt, oder weltweit, ist noch unklar. Aber ein Ende des legendären analogen 1200er zeichnet sich ab.

via De-Bug.

{ 5 comments… add one }
  • Steinbild 1. Dezember 2009, 18:13
  • steven inch 1. Dezember 2009, 09:01

    Als nächstes dürften wohl die CD´s + Player folgen…
    Dann die DVD.
    Und irgendwann gibt es dann nur noch mp3 + mp4.

  • Daniel 30. November 2009, 16:12

    Das hätte ich bei dem Kultstatus den dieses Gerät geniesst nicht erwartet. Glücklicherweise sind die Dinger so Robust, dass man keine Angst haben muss wenn man schon welche besitzt. Mit Pitch nachziehen, Tonarm austauschen, etc. halten die Dinger 200 Jahre! Der Antrieb ist sogut wie nicht kaputt zu bekommen! Trotzdem schade… erst die Tapes, jetzt die 1210er…alles Banausen! Was folgt als Nächstes??

  • WHG 30. November 2009, 13:27

    Da bin ich froh, dass ich noch 2 Stück mein Eigen nennen kann. Werde ich mich wohl für die nächsten 100 Jahre mit Ersatznadeln eindecken müssen … man weiß ja nie 😀

    Schade eigentlich, dass so ein Klassiker vom Markt verschwinden soll.

  • steven inch 29. November 2009, 12:44

    Scheint wirklich wahr zu sein:
    http://www.bitterwallet.com/the-last-dance-rip-technics-turntables/22137

    Ich sollte mir schnell noch zwei zulegen und meinen Thorens rausschmeissen…

Connect with Facebook

Leave a Comment

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.