≡ Menu

Soul Kitchen: Neuer Film von Fatih Akin

Neuer Film von Fatih Akin: Soul Kitchen. Die Schauspieler kann er sich wohl mittlerweile aussuchen. Sicherlich ein brauchbarer Soundtrack. Hat der frühere Hamburger Club mit gleichem Namen (der inzwischen wieder geöffnet hat) Fatih oder den Drehbuchschreiber beeinflusst?

http://www.soul-kitchen-film.com

Soul Kitchen ist ein Heimatfilm der neuen Art: Die Welt ist nicht mehr so heil und das Dorf ist ein Restaurant, der Regisseur heißt Fatih Akin und vor der Kamera versammelt er ein ‚Best Of aus seinen früheren Filmen – Adam Bousdoukos, Moritz Bleibtreu und Birol Ünel. Es geht um Familie und Freunde, um Liebe, Vertrauen und Loyalität und um den Kampf für die Heimat als einen Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt. …

{ 9 comments… add one }
  • steven inch 10. Dezember 2009, 21:30

    schreib mich bitte mit „ph“…
    und „Inchy“ darf nur der Dan sagen, quasi Welpenschutz…

  • Steinbild 10. Dezember 2009, 15:55

    vielen dank für die mitarbeit, Stefan 🙂 oder soll ich Inchy sagen…. 😉
    The creator has a masterplan / Louis Armstrong: sachen gibts, die ich nicht für möglich gehalten hätte.

    das Hans Albers stück ist kult. das ist auch auf der Platte meines Sleeveface fotos:
    http://soulkombinat.org/funkyberlin/?p=271

  • steven inch 10. Dezember 2009, 08:45

    Hier die vollständige Trackliste des Soundtracks, der ab 18.12.09 erhältlich ist:
    CD 1
    1. Rated X / Kool & The Gang
    2. Hicky Burr / Quincy Jones
    3. I Don’t Know / Ruth Brown
    4. Brown Bag / Ivan „Boogaloo Joe“ Jones
    5. We Got more soul / Dyke & the Blazers
    6. Get The Money / Mongo Santamaría
    7. Don’t do it / Syl Johnson
    8. Get down / Curtis Mayfield
    9. To Sxoleio / Olympians – Pasxalis
    10. I want to be your man / Zapp and Roger
    11. The creator has a masterplan / Louis Armstrong
    12. It’s Your Thing / The Isley Brothers
    13. Disko / Jan Delay

    CD 2
    1. Walking in Dub / Burning Spear
    2. Soundhaudegen / Jan Delay Feat Sillywalks
    3. Frangosiriani / Locomondo
    4. Manolis / Shantel
    5. Mission of Love / Love Ravers
    6. Sing Song Girl / Er France
    7. Moon Shayn / Bad Boy Boogiez
    8. Arcilla / Steven Pfeffer
    9. To Blues Tou Paliokaravou / Pavlos Sidiropoulos
    10. Steve’s La Paloma / Steve Baker
    11. Sisters Keepers / Turtle Bay Country Club
    12. Gang & Gäbe / Broke But Busy
    13. Das Letzte Hemd / Hans Albers

    Kinostart: 25.12.09

  • bjoern 9. Dezember 2009, 12:41

    Ein wirklich großartiger Film, und das nicht nur wegen des Soundtracks… und ich glaub schon, dass das Hafenklang-Exil im alten Karstadt-Gebäude seinen Einfluss hatte.. schließlich war da auch immer For Dancers Only, so lange das alte Hafenklang umgebaut wurde…

  • steven inch 8. Dezember 2009, 22:46

    o.k., o.k., sorry – war ja „We got more Soul“. Hatte nur die Zeile „My sisters and my brothers“ im Ohr…

  • steven inch 8. Dezember 2009, 22:42

    Brauchbarer Soundtrack? Warum so zurückhaltend? Sicherlich die beste Musik, die in den letzten Jahren in einem deutschen Film zu hören war. Dyke & The Blazers und dann auch noch „My sisters and my brothers“? Ungewöhnlich gut. Möchte mal wissen, wer die Musik ausgewählt hat. Fatih himself?

Leave a Comment