≡ Menu

The British Invasion Continues: Ian Wright-Mix

Im Februar war Ian Wright bei uns in Berlin im Bohannon zu Gast um ein Set zu spielen. Ian besitzt, zuverlässigen Quellen zufolge, die fetteste und rarste funk 45 Sammlung weltweit. Das hört man auch seinem Set an.

Ian fing an, Scheiben zu sammeln, als in den späten 80er Jahren in England die Rare Groove Szene gerade aufzukeimen begann. In den folgenden Jahren vervollständigte er seine Funk45-Kollektion. 1995 eröffnete er zusammen mit Keb Darge einen Nachtclub, den sie „Deep Funk“ nannten. Doch er zog sich bald zurück und begann eher im Hintergrund zu arbeiten, so re-mixte und re-editierte er ein paar Funk 45s für Kebs Deep Funk und Funk Spektrum Compilations.

Im Jahr 2000 stellte er dann selbst einen bahnbrechenden Sampler zusammen: „Sister Funk“, eine State-Of-The Art Compilation, die 20 Soul-Sister Funk Bomben der Blaxploitation Ära vereint. Die Doppel-LP mit den teuersten Sister-Funk Scheiben klingt ausserdem besser, als die meisten Re-Issues auf Single. Das liegt an dem fantastischen Mastering der Tracks, das er wahrscheinlich selbst beaufsichtigt hat: Laut, dynamisch und genug Platz für die Nadel.

The British Invasion Continues: Ian Wright in the mix pt.1
The British Invasion Continues: Ian Wright in the mix pt.2

Playlist:
PART ONE
tnt powerhouse – basement jam
love experience – are you together for the new day
soul express – determination pt 2
highlighters – funky 16 corners
eddie jacobs exchange – pull my coat
johnny pate- you can’t even walk in the park
exit 9 – i love you
mighty ryeders – let there be peace
outlaw gang – funky fast bump
funky nassau – bahama soul stew
the trend – home cookin
ray frazier – i who have nothing
zebra – simple song
t connection – do what u wanna do
chain reaction – say yeah
robert moore – everythings gonna be alright
sandy gaye – watch the dog
idris muhammed – superbad
reginald milton – clap your hands
fabulous jades – cold heat
leon mitchison – whatcha need
ellipsis – people
sophisticated ladies – this aint really love
timeless legend – i was born to love you
pure funk – nothing left is real
philip wright – keep her happy
classmates – tighten up
ann robinson – you did it

PART TWO
union – strike
er…not sure, johnny hitman played this while i was having a piss
groove merchants – there’s got to be someone for me
dave cortez – happy soul
bobby valentin – use it before you lose it
tj and the group – reddy freddy
sonny harris – the vibration
billy john – slap it on me
fabulous soul masters – funky thing
sandi & matues – world
jimmy bo horne – hey there jim
honey & bees – love addict
keisa brown – dance man
carleen & groovers – can we rap
new world – we’re gonna make it
soul authority – get up off it baby (especially for keynaan)
family tree – family tree
spade brigade – i’m your man
rokk – patience
100% pure – all my life
hermone & boys – we are the boys in the band
willi j – boogie with your baby

Hoffen wir, dass die „British Invasion“ weitergeht und wir die Creme der Funk-Dj-Szene Großbritanniens auch weiterhin erleben können. Dank dafür nochmals an das Bohannon.

{ 1 comment… add one }

Leave a Comment