≡ Menu

Wir sind Soul!

Sa, 16.06.2007

Die Soulszene in Berlin ist ja recht überschaubar und wir (resp. Kristian Auth) haben uns überlegt, doch mal gemeinsam eine Party zu machen, mit den Funk- und Soul-Dj, die sich untereinander gut verstehen und bisher kooperierten.

„Wir sind Soul“ ist dementsprechend das Bündnis von vier erfolgreichen Funk&Soul Parties aus Berlin. Zum einen Hannes Rosenhagens „Northern Soul Allnighter“ und Marc Forrests „Hip City Soul Club“, der im Juli sein 17jähriges Jubiläum (!) feiert, und zum anderen Kristian Auth & Dynamic Dons „Soul Inn“ und die „Funk is Dirty“ Reihe von uns.

Wir alle wollen zeigen, dass man auch in einer Hauptstadt, in der grosses Konkurrenzdenken herrscht, zusammen feiern kann. Als Gast Djs haben sich der supersmarte „Björn Kowalski“ aus Bergen, Norwegen und szeneübergreifend keinen geringerer als „Marc Hype“ angemeldet. Mehr Soul geht nicht!

Stattfinden wird es in der wunderbaren Location Kiki Blofeld direkt an der Spree, mit BBQ und Musik ab 16:00 Uhr (3€), die Clubnacht startet um 23:00 (6€). Und: Wir feiern den Geburtstag von Kristian Auth. Das wird DIE Sommer Soul Party!!

Marc Hype (MPM, Funkvergnügen)
Soulkombinat feat. Steinbild, Johnny Hitman und Steven Inch
Marc Forrest (Hip City Soul Club)
Soul Inn feat. Kristian Auth und Dynamic Don
Hannes Rosenhagen (Soul Allnighter Berlin)
Björn Kowalski (Bergen/Norwegen)

Ab 16:00 mit BBQ & Musik, 23:00 Clubnacht! Kiki Blofeld, Köpenicker Str. links von Nr. 48/49 gerade durch, U 8 Heinrich Heine Str., S Ostbhf., Spreekm 19 linkes Ufer

Locationbilder: http://www.flickr.com/photos/22964815@N00/sets/72157600189043711/show/

{ 16 comments… add one }
  • Marc Forrest 31. Juli 2009, 12:32

    @Roberto/Hitman

    Nicht Gurke…read carefully: Hit-Gurke….und ich liebe Gurken. Besonders Hit-Gurken.

  • marc forrest 31. Juli 2009, 12:28

    Hi Jane, in der tat schön, dass Du hier bnoch mal reingeschaut hast.

    Und in Ergänzung der Auflistung von Hitman lade ich Dich auch herzlichst zu meinem nächsten Hip City am 12.09.09 mit den Gästen DJ`s Helena (Club Function, Malmö), Punky (Soulastatic, Göteburg) und Puresoulie (München) ein…7 stunden Rare Soul…und zwar Upfront 😉

    ATB
    Marc

  • johnnyhitman 31. Juli 2009, 12:24

    @Marc: Ellipsis = Gurke??????!!!!!!

    Da hab ich aber schon ganz andere Gurken gehört!

  • johnnyhitman 31. Juli 2009, 12:20

    Jane, ich lass mich halt nicht gern von der Seite anmachen und das hast du mit deinem Kommentar. Das war nicht kontruktive Kritik, lassen wir mal die Kirche im Dorf. Ich hab gesagt, ich nehm alles zurück. Jetzt nehm ich mal fast alles zurück! Ok, du hast keine Scheuklappen auf, was ich an deiner Playlist sehe! Sieht doch super aus, du solltest dich im Grunde bei uns hervorragend wohlfühlen. Was den Sound/Auswahl betrifft, war ich zu wenig unten, um eine Aussage zu machen, wenigstens bis 3h, da ich meist an der Kasse saß. Ihr wart aber die einzigen die sich beschwert haben betreffend der Lautstärke. Was die Auswahl betrifft ist es eigentlich immer sehr gemischt, vielleicht lag es daran, das viel Ping Pong aufgelegt wurde und daher die Djs sich angepaßt haben. Marc hat mit Sicherheit ein buntes Programm gespielt. Bei Don kann es durchaus Rnb lastig gewesen sein und Wede hat vielleicht Funk gespielt. Das zum Breaker-set Funk gespielt wird, war auch klar, oder? Seis drum, solltest du mal wieder nach Berlin kommen, es eignet sich übrigens hervorragend der 21 und 22. Aug (Wir sind Soul & Funk is Dirty), bzw 4 und 5. Sep(Wir sind Soul & Soul Inn), bist du herzlich eingeladen auf Kosten des Hauses mit einer Person vorbeizuschauen und dich vom Gegenteil zu überzeugen. „Wir sind Soul“, nichts für ungut!

  • Steinbild 30. Juli 2009, 21:46

    Jane, vielen dank, dass du dich nochmal gemeldet hast.
    ich hab leider zur prime time auf mein set verzichtet – das war ein fehler, wie ich jetzt sehe.

    in der tat lief sehr viel r’n’b am anfang. aber damit muss man leben, muss ich auf dauer feststellen.

    ich schlage vor, ihr, die ab 11 uhr gespielt haben, postet eure playlisten: Marc und Kristian, Don, Wede, Slingshot, wer kam danach, ich war dann schon weg.
    würde mich auch interessieren.

  • Jane 30. Juli 2009, 20:11

    Da hab ich ja was angefangen…Erstmal vorweg, es geht um die Veranstaltung vom letzten Samstag, nicht um den 16.6., nicht, daß es da zu Verwechslungen kommt!
    @johnnyhitman
    „wer so große Scheuklappen aufhat, Haare spaltet, und Musik nicht aufgeschlossen ist, der ist bei uns leider falsch aufgehoben“
    ich denke, die Scheuklappen habe wohl deinem rüden Kommentar nach nicht ich auf, vielleicht solltest du dir mal an die eigene Nase fassen, mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen…Ich sag trotzdem was dazu:

    „Keine Ahnung, vielleicht gehörst du zu der Fraktion, die sich ausschließlich in Northern Kreisen rumtreibt“ – richtig, du hast keine Ahnung, hast dir aber dein Urteil schon gebildet, schade eigentlich, ich finde dieses „du gehörst aber nicht zu uns“-Getue nämlich ziemlich albern, das war mir schon im Kindergarten zu blöd, und ja, ich höre gerne Northern Soul(was ja nicht nur Soul heißt, wie bereits von Marc etc erwähnt), ich höre sogar ab und an auch Funk, oder auch mal was ganz anderes, für mich gibt es nämlich nur zwei Kategorien was Musik angeht: gefällt mir/gefällt mir nicht. Alles andere interessiert mich nicht!

    „Prinzipiell ist das bei uns aber eine Topanlage, wird immer wieder gelobt, nur wenn die Djs es etwas übertreiben, wirds derb.“ dem will ich gar nicht nicht widersprechen, das ist durchaus möglich, derb war es zumindest für mein Empfinden auf jeden Fall, ist vielleicht auch eine Frage der Wahrnehmung und des verbliebenen Hörvermögens…

    „Wäre gerne an einer Top 10 deiner liebesten SOUL Songs interessiert, bzw. auf welche Events du sonst hingehst, vielleicht kann ich dich dann besser einorden.“
    habe keine Top 10, stattdessen hier einige Platten, die ich in letzter Zeit gekauft habe und gerne höre, wie dir vielleicht auffällt, nicht nur Soul…
    Wilson Pickett – Let me be your boy
    Yvonne Carroll – Stuck on you
    Joe Bataan – Young, gifted & brown
    Chubby & the Turnpikes – I didn`t try
    Betty Lavette – Stormy
    Etta James – Seven day fool
    Marvin Smith – Who will do your running
    Vamp – Don`t mind waiting
    Joe Turner – Two loves have I
    Billy Joe Royal – Mama didn`t raise no fools
    Gene Chandler – after the laughter
    Wendy Rene – After laughter
    Crystal Motion – You`re my main squeeze
    Lost Family – Blow my mind
    Weapons of Peace – This life`s (about to get me down)
    Mighty Marvelows – talkin`bout ya baby
    Tony and Tandy – the bitter with the sweet
    High Keyes – Que sera sera
    Smoove – I can`t give you up
    Kings go Forth – my shadow
    Darwins Theory – Keep on smiling
    Joey Heatherton – When you call me baby
    Rick James – Fool on the street
    Carstairs – It really Hurts me girl
    Sonji Clay – I can`t wait
    Cecil Holmes – Superfly
    Tommy Strand – the trik
    Street People – I wanna get over
    B.J. Baker – anywhere
    u.s.w. …
    Die letzten größeren Events waren Soul Shakers Bamberg, Hamburg Soul Weekender, 100Club 29th Anniversary, Nürnberg Soul Weekender, die kleineren Sachen zähle ich hier jetzt nicht noch alle auf, sorry, aber die kennt eh keiner!

    „Anyway, sie hats als scheppernd empfunden, Sie hätte uns ja was sagen können!“
    Das haben wir (war mit einem Freund da, den hat es auch genervt, nach freundlichem Hinweis ging es dann auch genau zwei Stücke lang, danach wurde es wieder schlimmer…)

    „Ich würde das klar differenzieren, wenn du sagst “unsere Parties”, weil “Wir sind Soul” ist schon musikalisch, als auch konzeptionell, anderes als “Funk is Dirty”. Bei “Wir sind Soul” sind durchaus die klassischen Northern Leute da, die bei “Funk is Dirty” wegbleiben, aber diese sind eben aufgeschlossen und können auch mal mit Funk leben. “ Das genau war mein Gedanke, aber wie gesagt, mir persönlich war es einfach ZU Funk- und R&B-lastig, hätte mir einfach eine etwas ausgewogenere Mischung gewünscht, mehr wollte ich auch gar nicht sagen!

    @Marc
    DANKE! ICH L(i)EBE MUSIK, Schön zu sehen, daß es auch Menschen gibt, die auf vernünftige Weise mit Kritik umgehen können! Davon abgesehen freue ich mich für euch, daß die Veranstaltung ein Erfolg war, und finde die Idee, auch mal über den Tellerrand zu schauen und mehrere Stilrichtungen zusammenzubringen, prinzipiell großartig, Gruß, Jane

  • Marc Forrest 29. Juli 2009, 17:55

    „Northern Soul“ ist keine Stilrichtung, nein, in der Tat eher die Ansammlungen verschiedenster Stilrichtungen inkl. z. Bsp. R&B und Funk die in Summe schwarze (nun gut, leider war das nicht ausschließlich immer so..) Afro-Amerikanische Tanzmusik zum Soundtrack durchtanzter Nächte und zum Objekt der Sammler- und Auflegebegierde machte und Gott sei Dannach wie vor macht.

    Was Northern ist bestimmte und bestimmt schon immer der floor, nicht irgendwelche niedergeschriebenen Thesen oder gar ein DJ, und sei er noch so „groß“ und berühmt.

    Man wäre überrascht zu erfahren, wieviele Gurken selbst die Herren Soul Sam, Butch oder Keb in den Garten der glückseligen Tanzschaffe pflanzten und pflanzen, um dann mal eine neue Hit-Gurke ala Ellipsis und dergleichen herangezüchtet zu haben.

    Der Floor hatte und hat immer das letzte Wort. Das kann schlecht sein (Wigans Ovation) oder eben auch gut (Houston Outlaws C/UP oder gar The Crow 😉 Ist aber immmer im Ergebnis eine Fortsezung und Addition zum großen Repertoire unter dem Etikett „Northern Soul“. Auch wenn es für andere Funk und für wieder andere R&b und für dritte einfach nur furchtbare Musik ist.

    Gerade bei der letzten Wir Sind Soul waren aber in der Tat viele „Soulies“ da, was super war, ist und hofentlich auch im August wieder so sein wird.

    Ich denke, die hatten alle Ihren Spaß…was mich lediglich aufregt ist diese sich hin und wieder (s.o.) äußernde Herablassende Art gegenüber allem und allen die irgendwie auch nur „northern“ sein könnten.

    Denn in der Tat gebe es keine Englische Dancemusic Szene und somit auch keine Deutsche, ohne die Northern Scene. Es gebe etwas anderes, klar, so in etwa wie Roberto meint, eine andere, ganz andere Szene. Wohl weniger tief was die gespielten Stücke anbelangt („more Aretha, less McCrae“..), weniger „Right On“ und mehr „ich zuerst“, eventuell sogar gemischt mit Schlager oder anderer Tanzmusik…who knows.

    Aber vorallem, who would want that ?

  • johnnyhitman 29. Juli 2009, 15:35

    @ Felix

    Ich würde das klar differenzieren, wenn du sagst „unsere Parties“, weil „Wir sind Soul“ ist schon musikalisch, als auch konzeptionell, anderes als „Funk is Dirty“.

    Bei „Wir sind Soul“ sind durchaus die klassischen Northern Leute da, die bei „Funk is Dirty“ wegbleiben, aber diese sind eben aufgeschlossen und können auch mal mit Funk leben. (Wenngleich ich schon so oft bei Northern Nächsten Funk gehört habe, die aber felsenfest behaupten es wäre kein Funk) Ist manchmal einfach eine komische Fraktion, die erst Soul Sam, Butch etc brauchen, die Ihnen sagen, ob der Sound Allnighter kompatibel ist, oder nicht! Ohne diese zu kritisieren, eben nur die, die erst dann sagen „what a tune“, nachdem es in einem Set der Soul Größen enthalten ist!

    Die Northern Soul Bewegung ist einer der mächtigsten Club Kultur Underground Bewegungen gewesen und hat viel bewegt, aber auch ohne sie wäre was passiert, nur eben anders!

  • Steinbild 29. Juli 2009, 14:41

    northern soul ist ja keine stilrichtung, da sind wir uns doch hoffentlich einig. es ist eine bezeichnung einer szene, die klare musikalische und modische grenzen zieht und bestimmte musik für sich vereinnahmt. (Marc, du bist eine sehr erfreuliche und erfrischende ausnahme). deswegen gehe ich auch davon aus, dass Jane zur Northern Szene gehört, weil:
    1. sie einen sehr speziellen musikgeschmack hat
    2. sie dachte, dass die party ein sogn. alnighter ist (wer fährt schon 5,5 stunden zu einer soul party…)

    auf unseren partys ist selten northern szene (wegen der musik, denke ich mal), und wenn, dann sind es aufgeschlossene leute, die mal ihren „kleingartenverein“ verlassen möchten und den horizont sehen wollen.
    du schreibst:
    „ohne die seit ´67 unaufhörlich sich fortsetzende northern scene hätte es keine black music und dance scene (in england) gegeben.“

    das finde ich eine gewagte these. ich denke, die black music und dance szene hätte sich einfach anders entwickelt, vielleicht etwas später. aber zu glauben, dass diese szene gar nicht existent wäre ohne die blassen sammler und tänzer ist eine überschätzung. hätte, wäre, wenn – sowieso alles spekulationen.

  • johnnyhitman 29. Juli 2009, 14:14

    3. zudem zusammengestellt aus den den schlechtesten elementen des R&B und Soul

    Wo haben wir das gesagt? Ich niemals!!

  • johnnyhitman 29. Juli 2009, 14:13

    Marc,

    das sind doch nur Spitzen gegenüber den nicht offenen Northern Kreisen und davon gibt es genug, das weißt du selber. Ich war in England auf genug Northern Events um das ein Wort mitzureden! So ernst mein ich das auch nicht.

    Die gute Frau war enttäuscht von der Party, was schade ist, da wir angeblich keinen Soul gespielt haben, was natürlich nicht stimmt. Sie kann ja viel kritisieren, aber das stimmt einfach nicht. Darum bat ich ja um eine Liste ihrer Top 10 um sie besser einzuorden. Da sie so differenziert die Musik eingeteilt hat, gehe ich davon aus, das sie Ahnung hat. Das ist meist in Northern Kreisen so. Anstatt sich von der Bombenstimmung/traumhaften Location mitreissen zu lassen, hat sie aber nur das Negative gesehen. (Auf dem Flyer steht „WIR SIND SOUL“, dh die spielen nur SOUL!!WTF) Welchen Soul meint sie denn? 60ies, Modern, Rare Soul etc…was für eine Haarspalterei (abgesehen davon haben wir das alles abgedeckt). Sowas ist „Nerdtum“ und da hab ich keinen Bock drauf und auf solche Leute auch nicht. Darum mag ich dich und die anderen Jungs, ihr seit offen gegenüber jeglicher Art von „SOUL MUSIK“.

    Was die Sound Qualität betrifft kann man das auf UK Clubs/Djs verallgemeinern. Ich hab noch nie so viele Clubs betreten in denen die Anlage so häufig übersteuert wurde, wie in England(nicht schlechte Anlagen, nur übersteuert). Madame Jojo’s/ Soul Revolution mit eingeschlossen. Oft katastrophal!! Das hat was mit Hörgewohnheiten zu tun und anscheinend mögen es die Engländer, ob Dj, oder Besucher eben lauter als hier. Das sind Erfahrungswerte die übrigens nicht nur wir gemacht haben, sondern auch viele andere deutsche Dj Kollegen die mit Engländern aufgelegt haben! Die von dir genannten Dj’s übrigens eingeschlossen.

    Der Sound bei uns, wenn nicht übersteuert wird, oder die Anlage wegen der Feuchtkeit ausfällt(erst 2 mal für in 3 Jahren passiert), ist gut! Hören wir immer wieder! Anyway, sie hats als scheppernd empfunden, Sie hätte uns ja was sagen können!

    Ich finde es sehr schade und würde, wie schon erwähnt, gerne mit ihr nochmal per email in Kontakt treten. Mal schauen, vielleicht meldet sie sich ja! Ich fand ihre Aussage einfach nicht passend und hab nicht ohne etwas Ironie darauf geantwortet.

  • marc forrest 29. Juli 2009, 10:54

    wollte eigentlich lediglich schreiben, wie ar***eil die party am samstag war…und dann das LOL !

    scherz beiseite, one mans (oder wohl besser womans) meat is the other mans poison. über geschmack lässt sich nicht streiten, deswegen würde ich es gar nicht erst versuchen, es hat der frau nicht gefallen,das ist sehr schade…erst recht da sie weit angereist zu sein scheint. aber sei es drum, wir können es nicht ändern und haben wohl alle gut aufgelegt! wie roberto sagt, war alles dabei, R&B, Rare Soul, Motown (ja, ich habe beide seiten meiner anniversary 45 gespielt..nur für felix und den nicht anwesenden steven..;-), Funk, Street Soul und Break Beats.

    Weiss nicht was…ausser vielleicht new jack swing and nu soul eventuell gefehlt haben sollte… dennoch wie gesagt, vielen dank für die anstrengungen zur wir sind soul zu kommen und „sorry“ das es dir nicht gefallen hat.

    aber jungs…und so langsam stinkst mir wirklich…wieso unterstellt ihr bei dem ersten funken kritik sofort:

    1. die dame sei aus northern kreisen

    2. unterstellt im gleichen atemzug wiederum northern sei das reaktionärste und piefigste überhaupt

    3. zudem zusammengestellt aus den den schlechtesten elementen des R&B und Soul

    und würde sich dann noch zudem durch ausgesprochen schlechte anlagen(sounds equipments) darstellen ?

    ich sage euch jetzt mal eins, und das meine ich auch so:

    ohne die seit ´67 unaufhörlich sich fortsetzende northern scene hätte es keine black music und dance scene (in england) gegeben. eure gesamten einflüsse und dj idole (ja ja, ich weiss ihr habt alle keine und findet keb darge und snowboy sowie jazzman sind einfach nur echt nette typen..) gebe es sie nicht -oder zumindest nicht so wie wir sie kennen- ! und zumindest ich „liebe sie“.

    dieses ewige rumgehacke auf diesem ding namens Northern oder auch Rare Soul geht mir echt auf den senkel und kommt rüber wie das geschnattere von alten damen über zu schnelle und laute autos…in denen sie selbst noch nie saßen und von denen sie eigentlich nicht die blasseste ahnung haben.

    also: know and accept your roots and have some fun!

  • Steinbild 28. Juli 2009, 07:05

    dabei hab ich gar nicht aufgelegt….
    sie hat mich vermisst! 🙂

    aber warum postet das die gute frau nicht zu der aktuellen veranstaltung? die ewig gestrigen der northern szene….kein bisschen fortschrittlich 😉

  • johnnyhitman 27. Juli 2009, 23:42

    Ach, und hier noch ein Link zu einem Mitschnitt von vor 1,5 Jahren:

    http://soulkombinat.org/funkyberlin/?p=259

    Da hättest du schon merken können, das wir nicht nur Soul spielen;-)

  • johnnyhitman 27. Juli 2009, 23:36

    Hallo Jane,

    ja das tut mir leid zu hören, aber wer so große Scheuklappen aufhat, Haare spaltet, und Musik nicht aufgeschlossen ist, der ist bei uns leider falsch aufgehoben. Ich weiß nicht genau, was für dich Soul ist, aber ich hab an dem Abend massig Soul gehört, neben erwähntem Funk und RnB. Aber stimmt, Funk und R’nB hat keinen Soul. Keine Ahnung, vielleicht gehörst du zu der Fraktion, die sich ausschließlich in Northern Kreisen rumtreibt. Richtig, dann bist du bei uns ganz falsch. Was den scheiß Sound betrifft solltest du das von Northern Events ja gewohnt sein. Prinzipiell ist das bei uns aber eine Topanlage, wird immer wieder gelobt, nur wenn die Djs es etwas übertreiben, wirds derb. Kam mir an dem Abend aber nicht so vor, speziell nicht bis 3 Uhr. Wäre gerne an einer Top 10 deiner liebesten SOUL Songs interessiert, bzw. auf welche Events du sonst hingehst, vielleicht kann ich dich dann besser einorden. Dann nehme ich auch alles zurück! Schade, daß du keine email hinterlassen hast, die Kritik würde ich nämlich gerne an alle Djs weiterleiten. Bisher waren, ob Dj, oder Gast alle total begeistert. Speziell die Party am 25.7.09 wurde von vielen super angenommen. Seis drum, vielleicht meldest du dich, meine email findest du auf dieser Seite…

  • jane 27. Juli 2009, 22:31

    tja, hört sich gut an, sogar so gut, daß ich 5 1/2 Stunden gefahren bin, um bei diesem Spitzenevent dabeizusein – war gegen 23.00 da, bin um 3.00 gegangen, habe in der Zeit leider nicht ein einziges Mal Soul gehört, vielleicht nennt ihr die Veranstaltung nächstes Mal einfach „Wir sind Funk und R&B, Soul kommt uns nicht ins (Boots-)Haus…Schade eigentlich, bei der schönen Location hätte ich sogar über den hundsmiserablen Sound(es hat eigentlich nur gescheppert die meiste Zeit) hinweggesehen!

Leave a Comment