≡ Menu

Neue Mocambo: „Pimp“ im Steel Drum Funk Sound

Bacao Steel Band - Pimp (Mocambo)

Eine sehr witzige 45er ist mir gestern ins Haus geflattert: The Bacao Rhythm & Steel Band mit ihrer Version von 50 Cents „Pimp“ auf Mocambo. Das ist schon die zweite Platte der Band nach den Meters Covern „Look-a Py-Py“ und Ease Back“.

„Pimp“ macht Spaß, weil, an der großartigen Nummer von 50 Cent konnte man damals schon kaum vorüber gehen und jeder kennt es. Und es funktioniert: Ein extrem lässiger Groove.

Mir gefällt die B-Seite fast besser, auf der befindet sich – Reggae-like – eine Version des Stücks, die vom karibischen Flair genau zu Quantics „Flowering Inferno“ passt.

This article in Google-English.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.