≡ Menu

Sleeveface zum Quadrat: Christian Marclays Body Mix

Christian Marclay (geboren 1955 in Kalifornien, in Genf aufgewachsen) ist ein amerikanischer bildender Künstler und Komponist aus New York. Er ist ein Pionier bei der Verwendung von Schallplatten und Plattenspieler als Musikinstrument um Ton-Collagen zu erstellen. Marclay ist nach den Worten des Kritikers Thom Jurek vielleicht der „ahnungslose Erfinder des Turntablism.“

Den eigenen Gebrauch von Plattenspielern und Schallplatten begann er in der Mitte der 1970er Jahre, hatte diese Nutzung als eigenes Instrument aber unabhängig und parallel zum Hip-Hop entwickelt.

„Für mich ist die Schallplatte dieses seltsame Objekt, das vollständig die Art, wie wir über Klang denken, verändert hat,“ sagt Marclay. „Zunächst einmal wurde dadurch der Klang in ein Material verwandelt, das man in der Hand halten kann, und es transformierte zu einer Ware, mit der man Geld machen kann, und das hat so ziemlich alles verändert.“

Die Schallplatten-Collagen der Serie „Body Mix“ hatte Marclay 1991 hergestellt.

 

Diese Idee hatte sich auch die Werbeagentur Agence V angeeignet und für die Kampagne des französischen Radiosenders neufmusic.fr adaptiert:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment