≡ Menu

Lyn Collins gestorben

Lyn Collins ist tot. Sie starb im Alter von 56 Jahren in Los Angeles.

Ihren Hit „Think (About It)“ schrieb sie selbst und nahm ihn 1972 auf. Die Single wurde als erste Veröffentlichung auf dem neuen People-Label des Godfathers Of Soul James Brown herausgebracht. Sie stieg in den Billboardcharts auf Platz 9 und wurde eine Hymne für die aufkeimende Frauen-Bewegung und ein echter Sister-Funk Klassiker. Das Stück kennt jeder, alle tanzen.

Neben dem harten Live-Touren (James Brown) hatte sie noch Zeit zwei wunderbare Alben aufzunehmen und einige Hits zu veröffentlichen, wie „Momma Feel Good“, „Rock Me Again & Again & Again & Again & Again & Again“ , „Take Me Just As I Am“ , und „How Long Can I Keep It Up“, das sie zusammen mit Fred Wesley schrieb. Es wurde der schönste Song im Soundtrack „Slaughter’s Big Rip Off“.

Anfang des Jahres tourte Lyn Collins noch durch Europa und machte auch in Hamburg halt. Leider verpasst. Damn!

Discographie: Think (About It) (1972) Check Me Out If You Don’t Know Me by Now (1975) Hier sind alle Hip-Hop-St?cke aufgelistet, die ein Sample von Lyn Collins benutzt haben (wenn auch nicht besonders wichtig, zumindest aber ganz interessant).

{ 2 comments… add one }
  • steven inch 25. Februar 2009, 11:29

    Wikipedia schreibt:
    „Collins starb überraschend im Alter von 56 Jahren durch Sekundenherztod, bedingt durch Herzrhythmusstörungen.“
    Dass hier keiner einem Kommetar geschrieben hat, liegt sicher daran, dass 2005 diese Seite noch spärlich besucht war, aber dazu kann Felix sicher mehr sagen…

  • Gilmano 24. Februar 2009, 15:59

    Nicht zu fassen dass hier niemand ein Kommentar geschrieben hat. Sie ist eine Legende! R.I.P.

    Gibt es Info darüber wie es passierte oder durch welche Ursache? (später Kommentar)

    Grüße

Leave a Comment

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Next post:

Previous post: