≡ Menu

ARTE Summer of Soul sucht die besten Soul Train Line Dancer

ARTE zeigt seit einigen Wochen im Rahmen des Summer Of Soul die Serie „Palace of Groove – Die Soultrain-Archive“, mit der man an die wichtigste Blackmusik-Show im US-Fernsehen „Soul Train“ erinnern will. Die Sendung ist etwas enttäuschend, wenn man bedenkt, dass man Zugriff auf das komplette Archiv hat: Zusammengestückelte Kurzausschnitte, eine größtenteils überflüssige Moderation, die auf Kosten von Soul Train-Material geht („Der Soultrain war ein Hochgeschwindigkeitszug mit nur einem Piloten (…) Er war der Zugführer dieses ICE des Souls“) und unwichtige Kommentare („Wir schreiben den 20. Oktober 1973“), sinnlose Schnipsel vom Soul Train-Award mit Bands wie Destiny’s Child (wer will das sehen?!), wenig Musik, dafür viel zu oft merkwürdige, aber chamante und informationsarme Interviews vom Präsentator Don Cornelius. Immerhin zeigt ARTE in der halbstündigen Sendung den jeweiligen Höhepunkt einer jeden Soul Train-Show: Der Soul Train Line Dance, bei der das Publikum päarchenweise vortanzt, um 10’000 Dollar zu gewinnen.
Alles in allem gut gedacht, aber schlecht gemacht (Regie: Joel Carvalho).

Eine gute Idee ist, Zuschauer zu animieren, einen eigenen Soul Train Line Dance aufzunehmen. Allerdings scheint es bisher schlecht kommuniziert worden zu sein, denn es wurden nach vier Wochen erst sieben Videos eingesandt: http://creative.arte.tv/de/labor/lets-dance-soul. Deshalb hat ARTE den Wettbewerb noch bis zum 30. September verlängert.

So geht’s:

 Das gibt’s zu gewinnen:

  •    CD-Box „Summer of Soul“
  •    10 TV-Spielfilm-Abos
  •    20 „Summer of Soul“ T-Shirts.

Und die besten Tänzer schaffen es in die offizielle ARTE Soul Dance Line – den Kollektivclip in diesem Sommer!

 

{ 5 comments… add one }

Leave a Comment