≡ Menu

Dalindèo – «Kallio»

Dalindeo

Eine finnische Platte, die Spass macht: Das erlebt man wirklich selten. Das Sextett Dalindèo aus Helsinki spielt wilden, swingenden Jazz, der aus der Zeit gefallen ist. Musik wie aus einem Kaurismäki-Film. Oder ein Soundtrack für den gepflegten Alkohol-Exzess.

Der starke, selbstgebrannte Sud der Band wirkt sofort und geht in die Beine: Man hört viele Anleihen, unter anderem die mit Drive gespielten Dick Dale Surfgitarren, manchmal den äthiopischen Jazz eines Mulatu Astatke. Aber am meisten klingen Dalindèo wie eine namenlose, verzweifelte finnische Bar-Band, die Duke Ellington und Popmusik der 50er Jahre besonders liebt. Sympathisch, gut, aber erfolglos.

Das britische Label BBE möchte es nicht dazu kommen lassen, deswegen hat es diese Band unter Vertrag genommen. Die Hoffung stirbt zuletzt.

http://dalindeo.com

{ 0 comments… add one }

Connect with Facebook

Leave a Comment

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.